Geschichte des Schulgebäudes

 

1965:

Grundsteinlegung

1966:

Einweihung der Volksschule Müschenbach

1973:

Mit dem 31. Juli endet die Ära der Volksschule Müschenbach.

Ab dem 1.8.1973 gibt  es die Grundschule Müschenbach. Die Grundschule ist mit 8 Klassen zweizügig und wird von Kindern aus den 3 Gemeinden Müschenbach, Hattert, Astert besucht.

1975:

Umbau: Aus 2 Kursräumen wird ein neuer Klassenraum geschaffen.

1990:

Anbau neuer Klassenräume und Erweiterung des Fachtraktes.

2010:

Die Grundschule erhält den Namen Sonnenbergschule.

Einen Kilometer westlich des Ortes Müschenbach an der B414 stand das in den Jahren 1747/50 erbaute Jagdschloss Luisenlust der in Hachenburg residierenden Burggrafen, benannt nach der Gräfin Louise (1721-1791). Von dem Bau ist nichts mehr erhalten; es war eine Miniaturausgabe anderer berühmter Jagdschlösser. Zerstört wurde Luisenlust 1796 von den durchziehenden  französischen Truppen und später von den Einwohnern vollständig abgetragen.

Der Hügel zu diesem früheren Jagdschloss heißt "Am Sonnenberg".

Da die Grundschule in der Nähe dieser Gemarkung liegt, erhält sie den Namen "Sonnenbergschule".

Schulgebäude im Bau

 

 

Schulgebäude vor dem Anbau 1990

 


Kontakt

Sonnenbergschule Müschenbach

Schulstraße 24
57629 Müschenbach


Tel. 02662/ 6390
Fax 02662/ 944233



Öffnungszeiten Sekretariat

Unsere Sekretärin

Brigitte Brenner

ist montags und mittwochs

von 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr

für Sie da.




Aktuelle Änderung am:

     14.11.2017